Menu

Caminho Português

Impressionen einer Wanderung auf dem portugiesischen Jakobsweg

 

Porto

Ein paar Tage Aufenthalt zur Akklimatisierung in Portugals zweitgrößter Metropole bietet viele Möglichkeiten Impressionen zu sammeln.

 

Caminho

Auf Schusters Rappen geht es in Richtung Santiago de Compostela. Die Länge der Tagesetappen wird durch die Lage der jeweiligen Herbergen bestimmt.
Eine Wanderung, die viel Raum zur Kontemplation lässt, andererseits auch die Gelegenheit bietet, tolle Menschen aus aller Welt kennen zu lernen.

 

Santiago

Santiago de Compostela, das Ziel nach 235 km wandern, bietet für ein paar Tage viele Gelegenheiten sowohl kulturhistorische, als auch kulinarische Eindrücke zu sammeln und neue Kraft zu schöpfen.

 

Fisterra

Vielen Pilgern ist Fisterra (galicisch) oder Finisterre (spanisch) das heimliche Ende des Jakobswegs. Wer es etwas bequemer angehen möchte, reist von Santiago per Bus hin und auch wieder zurück. Für die Spanier war das Cabo Fisterra im Mittelalter das Ende der Welt, was auch sein Name bedeutet.